Internetspiele – die Qual der Wahl bei den Spielen

Zwei Kinder sitzen vor einem Laptop und jubeln

Ich spiele nicht nur Stratego, auch reizen mich zahlreiche andere Spiele im World Wide Web. Als ich jünger war, spielte ich gerne Adventure Games, wie Monkey Island oder Indiana Jones. Diese Spiele feiern zurzeit auch eine Reunion und werden wieder neu auferlegt oder sogar teilweise neu produziert. Wie beispielsweise die Leisure Suit Larry Reihe. Viele Spiele werden nach wie vor am Computer gespielt. Meistens wird Steam dazu benötigt, um den Kopierschutz nicht zu gefährden. Dies war früher alles viel einfacher. Damals musste man ein Rätsel lösen, um den Kopierschutz zu umgehen. Heute kann man wirklich kein Spiel mehr kopieren. Einmal registriert, gehört es dir, nur dir.

Auch gibt es viele Spiele am Smartphone. Hier möchte ich nun eine Warnung aussprechen. Vor allem an die Eltern da draußen. Passt bitte auf eure Kinder auf und achtet darauf, was diese spielen. Ich spiele am Smartphone ausgewählte Spiele. Doch immer wieder wird mir Werbung eingeblendet, von Spielen, wo ich die Krise bekomme. Spiele für 12-Jährige, wo Erwachsene miteinander rummachen oder wo Mobbing Saison hat. Beispiel: Es gibt ein Spiel, wo man als Spieler ein Café leiten muss. Wer keinen Erfolg hat, muss sich wohl oder übel verändern. Die „hässliche“ Kellnerin wird zur wunderschönen Frau und hat danach Erfolg. Ich frage mich, was sind das für Spiele? Was lernen unsere Kids dadurch? Scheinbar zählt wirklich nur das Äußere und das ist mehr als schade.


Achtung: Speichert niemals die Kontonummer oder Paypal Adresse in den Spielen zum Kaufen ab

Paypal gibt immer wieder den Tipp, man solle das „schnelle Bezahlen“ aktivieren. Achtung: Dies solltet ihr unterlassen. In vielen Spiele Apps gibt es Inhalte zu kaufen und diese sind per Knopfdruck erworben. Das schlimme daran ist, dass manche Münzen mehrere 100 Euro kosten. Wer hier nicht aufpasst, schließt einen Kauf unabsichtlich ab und kann nicht mehr zurücktreten. Bei Kindern ist dies noch gefährlicher. Diese wissen ja nicht, dass ihr dafür bezahlt. Sind nun die Kontodaten hinterlegt, klickt das Kind auf „Kaufen“ und schon sind die Inhalte am Handy. Hier müsst ihr wirklich gut aufpassen, egal ob alt oder jung. Sogar mir wäre dies fast schon passiert und ich passe immer gut auf.


Es gibt gute Handy Spiele, viele davon sind jedoch nur darauf aus, dass ihr Werbung konsumiert oder Inhalte kauft. Leider wird dadurch das Spielvergnügen komplett versaut. Aus diesem Grund kauf ich mir meist Computerspiele oder für die PS4. Dies empfehlen wir ebenfalls. Wer Kinder hat, sollte eher auf solche Spiele setzen, wenn überhaupt. Grundsätzlich bin ich nicht dafür, dass Kinder sowieso zu viel vor dem Computer sitzen. Aber immer noch besser gekaufte Spiele, als das Kind bekommt noch mehr Werbung eingetrichtert.


Für mich sind viele Handy Apps die pure Gefahr, weil man nicht weiß, welche Inhalte hier wirklich geboten werden. Klärt die Kids unbedingt auf, damit diese Bescheid wissen und stellt alle automatischen Käufe ab, damit hier keine Fehlkäufe entstehen. Möchtet Ihr Beste Casinos finden, solltet Ihr natürlich auch aufpassen, damit Ihr seriöse Plattformen findet.

Lest noch weitere interessante Artikel zum Thema Stratego, Spiele und Internet:

Menu